Anal im Stehen

Beide Partner stehen eng hintereinander. Die Frau bückt sich so tief herab, dass der erregende Anblick des Anus sichtbar wird. Sie kann sich, um besseren Halt zu haben, gegen ein Möbelstück lehnen. Nun kann der aktive Partner ungehindert eindringen, sollte das Glied jedoch nicht zu tief einführen, da der Schließmuskel durch den angespannten Rücken ohnehin stark angespannt und somit relativ unflexibel ist. Auch sollten die Hin-und Her-Bewegungen in dieser Position nicht zu heftig sein, denn es besteht immer die Gefahr, dass der aktive Partner seine Partnerin aus dem Gleichgewicht bringt.

 

Abwandlung:

Die Frau bleibt aufrecht stehen, statt sich vornüber zu beugen. Das Eindringen ist einigermaßen schwierig, wird aber durch besondere Reibungsreize und das Gefühl der Enge belohnt. In dieser Stellung kann der Mann wiederum Hals und Nacken küssen und zärtliche oder anfeuernde Worte ins Ohr flüstern oder auch die Brüste massieren.

Share